Alles verstanden – gefühlt blockiert.

Emotionscoaching

Q

Ins Gespräch kommen

Lerne mich kennen und du wirst sehen, wie viel du schon aus einem unverbindlichen Vorgespräch persönlich oder telefonisch mitnehmen kannst.

EIS Coaching

Von-Quadt-Str. 167 51069 Köln
0221 – 450 965 16
office@eis-coaching.de

Rückruf

11 + 7 =

Wann ist Emotionscoaching sinnvoll?

Sobald wir über emotionale Blockaden und Emotionscoaching sprechen, entstehen oft Fragezeichen. Woran erkenne ich emotional bedingte Blockaden und wie ist das Vorgehen in so einem Coaching?
Vereinfacht beschrieben: Emotional bedingte Blockaden erkennst du daran, dass du zwar eine klare Sicht hast, also kognitiv alles verstanden hast, und trotzdem immer wieder in dieselben Muster und Verhaltensweisen verfällst.

Ein Beispiel: Du gelangst in Auseinandersetzungen schnell an den Punkt, wo du Dinge sagst, die du im Nachhinein als stark übertrieben wahrnimmst und die den Konflikt zusätzlich verfestigt haben. Du versuchst es, bekommst es in dem Moment aber nicht hin, ruhig und kontrolliert zu bleiben. Du hast zwar viel Wissen darüber, wie Konflikte zugewandt und lösungsorientiert funktionieren können und trotzdem kommt es immer zum gleichen Muster. Das ist ein klassisches Beispiel für die Übersteuerung der Emotion Ärger. Diese neben allen anderen für uns wichtige Emotion wieder in ihre Funktionalität zu bekommen, ist das Ziel von emTrace® und Emotionscoaching.

Wie funktioniert Emotionscoaching!

Steigen wir grob in die Neuropsychologie ein, welche ein starkes wissenschaftliches Fundament für emTrace® legt.

Einfach ausgedrückt haben wir zwei Systeme im Gehirn, welche um Ressourcen kämpfen. Der präfrontale Cortex (PFC) und das limbische System. Ersteres ist für unser kognitives Denken und Ich-Verständnis zuständig, Letzteres ist unser unterbewusstes emotionales Netzwerk.
Der PFC ist für die Regulation des limbischen Systems verantwortlich – wenn jedoch das limbische System übersteuert, sozusagen gewinnt, kommt es zu einem sogenannten highjack des PFC und wir können unsere Emotionen nicht mehr regulieren und fühlen uns wie fremdgesteuert. Hier die Emotionen in ihre Funktionalität zu bringen, ist mit emTrace® schnell und vor allem nachhaltig möglich.

Typische Themen

Accordion closed by default

display: none

Unerwünschte Verhaltensweisen

Du willst endlich damit aufhören, so viel Kaffee zu trinken und das Rauchen steht auch schon seit Langem auf der Liste – und jedes Mal, wenn du es für eine Woche geschafft hast, fällst du wieder zurück in die alten Muster? Das sind typische Beispiele für Handlungen, die ein dahinterliegendes Bedürfnis erfüllen sollen – dieses Bedürfnis auf eine neue, für dich nicht schädliche Art zu erfüllen und die alten inneren Verhaltensmuster zu lösen, kann hier schnell Abhilfe schaffen.
 

Themenbeispiele aus dem Coaching-Alltag:

  • Rauchen
  • Kaffee
  • Nägel kauen
  • Ticks
  • Übermäßiger Süßigkeitenkonsum
  • Zu viel essen
  • Zu viel Medienkonsum

Ein bestimmter Kollege oder Kollegin triggert dich

Ein Kollege oder Kollegin löst in dir immer sofort Ärger, Ekel, Neid oder sogar Verachtung aus und du kommst einfach nicht zur Ruhe? Ein häufiges Problem, was oft solange nicht angesprochen wird, bis jemand kündigt oder es zu einem handfesten Konflikt kommt. Das Thema hinter dem Trigger zu verarbeiten ermöglicht es dir, gelassener mit der Situation umzugehen und diese gegebenenfalls anzusprechen.

Du stellst dich immer hinten an, stemmst aber die meiste Arbeit?

Schon wieder hat ein Kollege die Lorbeeren für die gemeinsame Arbeit erhalten, obwohl du den größten Teil getragen haben? Oft ärgern wir uns nur innerlich und das so lange, bis wir ausbrechen – dann meist nicht mit dem gewünschten Ergebnis. In die eigene Kraft zu kommen und das einzufordern, was einem zusteht, ist hier das Ziel des Coachings.

Vor dem/der Vorgesetzten wirst du immer klein?

Bevor du zum Vorgesetzten gehst, ist immer alles klar und du weißt genau, was und wie du es sagen willst und warum. Du kommst in den Raum und prompt ist alles weg. Du gehst nach dem Meeting aus dem Raum und ärgerst dich, dass es erneut nicht geklappt hat. Die häufige dahinterliegende Unsicherheit zu lösen und dich für das nächste Gespräch kognitiv aber vor allem emotional vorzubereiten, wirkt hier Wunder.

An einem bestimmten Punkt verlierst du immer die Fassung?

Es gibt einfach ganz bestimmte Situationen, wo du immer die Kontrolle über deine Emotionen verlierst? Du weinst schnell, wirst nervös oder gehst einfach schnell durch die Decke? Diese Übersteuerungen zu regulieren, ist das Ergebnis vom Coaching.

Du hast Angst vor Menschen zu sprechen oder dich zu präsentieren?

Eine Angst, die laut Studien bei vielen Menschen sogar noch vor der Todesangst kommt. Doch woran liegt das? Wann hast du gelernt, dass vor Menschen zu sprechen bedrohlich ist? Den Ursprung der Angst zu finden und diese zu lösen, führt hier zu erstaunlich schnellen und nachhaltigen Ergebnissen.

Du hast Angst vor dem Verhandlungsgespräch?

Mehr Gehalt, andere Arbeitszeiten, neue Geschäftspartner? All das sind Situationen, in denen Ängste oder Sorgen oder einfach nur Stress auftreten können.

Du fühlst dich ausgelaugt und energielos?

Du passt nicht genug auf dich auf oder schaffst es nicht, dich in wichtigen Situationen abzugrenzen und auch mal „Nein“ zu sagen? Viele Menschen machen dies im beruflichen Alltag eine Weile mit, bevor dann psychische aber auch physische Erscheinungen dafür sorgen, dass der Körper einen in die Schranken weist. Hier die eigenen Ressourcen wieder zu stärken und Methoden zu entwickeln, dass es nicht wieder zu einer ähnlichen Situation kommt, soll hier das Ziel sein.

Motivationseinbrüche stehen bei dir an der Tagesordnung?

Tust du das, was du wirklich willst? Liebst du deinen Job? Hast du den Freiraum, deine Stärken auszuleben und selber zu gestalten? Falls nicht, kann das zu häufigen Problemen bei der Motivation führen und das Aufstehen am Morgen zusätzlich erschweren. Doch es gibt nur eine Person, die das ändern kann, und das bist du!

Stress

Der wohl für die heutige Zeit normalste Zustand im Arbeitsleben ist Stress. Wer nicht gestresst wirkt oder ist, hat anscheinend nicht genug zu tun und bekommt deshalb mehr Arbeit. Wir können es uns einfach nicht leisten nicht gestresst zu sein – deswegen hat das jährliche Zeitmanagementseminar auch nur wenig bis keine Wirkung gezeigt. Hier den Sekundärgewinn klar zu definieren und in die lösungsorientierte Haltung zu kommen, führt oft zu Besserung und zu einer größeren Leichtigkeit im Alltag.

Marlin Eis

Mentor bei

\

Mitarbeiterkonflikten

\

Unsicherheiten als Führungskraft

\

Entscheidungsschwächen

\

Mangelndem Durchsetzungsvermögen

\

Zieldefinition und -kommunikation

\

Präsentationsangst

Marlin Eis
Q

Ins Gespräch kommen

Lerne mich kennen und du wirst sehen, wie viel du schon aus einem unverbindlichen Vorgespräch persönlich oder telefonisch mitnehmen kannst.

EIS Coaching

Von-Quadt-Str. 167 51069 Köln
0221 – 450 965 16
office@eis-coaching.de

Rückruf

5 + 6 =